wirbel- & Gelenktherapie nach dieter dorn

Dorn-Therapie

Neben vielen guten alternativen Heilmethoden ist die Dorn-Therapie ein weiterer Schritt zur Beachtung der Ganzheit des Menschen. Mit dieser sanften und sehr wirkungsvollen Therapie lassen sich Wirbel- und Gelenkfehlstellungen korrigieren. 

Wobei hilft die Dorn-Therapie?

Leidest Du unter einer oder mehrerer der folgenden Beschwerden?
Gerne berate ich Dich ganzheichtlich auf Deinem Weg.

“Ich leide unter Nackenverspannungen, Gleichgewichtsstörungen und /oder Tinnitus.”
>> 
Mit der Dorn-Therapie werden deine Nackenverspannungen sanft gelöst und so können auch Gleichgewichtstörungen/Tinnitus gelindert werden.

“Ich habe unter Gelenkbeschwerden und/oder einen Beckenschiefstand/ Beinlängendifferenzen.”
>> 
Mit Hilfe der Dorn-Therapie lassen sich, durch Fehlhaltungen verursachte Beschwerden, positiv beeinflussen.

“Ich habe Bandscheibenvorfälle, Osteoporose oder andere Rückenbeschwerden.”

>> 
Die sanfte Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn löst schonend Blockaden & kann auch bei Bandscheibenvorfällen oder Osteoporose sehr gut unterstützen.

Ich leide unter Rückenschmerzen, Ischialgie oder schmerzhaften Muskelverspannungen.”
>> 
Durch die Breuss-Massage/Dorntherapie entspannen sich die Muskeln wieder, sodass Du schon nach der 1. Behandlung Schmerzlinderung erfahren kannst.

Warum Dorntherapie?

Ich bin der Überzeugung, dass Beschwerden, welche unsere Seele über den Körper ausdrückt, bei der Behandlung am Körper ins Bewusstsein gelangen. 

Mit dieser sanften und sehr wirkungsvollen Therapie lassen sich Wirbel- und Gelenkfehlstellungen korrigieren. 

Über die Nervenpaare, die seitlich aus der Wirbelsäule austreten, werden alle Organe und Gewebe, ja alle Zellen des Körpers, erreicht und mit Impulsen „versorgt“.

Darum können mit der Dorn-Therapie auch durch Fehlstellungen verursachte Beschwerden positiv beeinflusst werden, zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen, Migräne,
  • Muskelverspannungen, Nackenverspannungen
  • Rückenschmerzen, Ischialgie
  • Gelenkbeschwerden, Beinlängendifferenzen
  • Gleichgewichtsstörungen, Tinnitus,
  • Magenbeschwerden, Gallenleiden
Die Wirbelsäule - Der Spiegel unserer Seele

Es geschieht oft, dass während der Wirbelsäulentherapie plötzlich Bilder oder Erlebnisse auftauchen und der Patient selbst spürt, dass diese mit der Rückenproblematik in Zusammenhang stehen. Somit können sie dann z.B. mit Hypnose, gezielt weiter behandelt werden.

Eine gute Ergänzung zur Dorn-Therapie bietet die Massage entlang der Wirbelsäule nach Rudolf Breuß. Beide Therapien sind auch geeignet für Patienten mit Bandscheibenvorfall oder Osteoporose. Sie machen mit geringem Aufwand effektive Ergebnisse möglich.

Die Wirbelsäule ist der Spiegel unserer Seele.

Das sagen meine Patienten

Resonanzen & Feedback zur Dorn-Therapie

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Die sehr effektive Wirbel-und Gelenktherapie nach Dieter Dorn hat sich in den letzten Jahren, wie kaum eine andere alternative Behandlungsmethode, bei Rücken- und Gelenkbeschwerden durchgesetzt. Sie ist eine einfach anzuwendende Form der manuellen Therapie. Die Basis dieser ganzheitlichen Therapie knüpft an der, bei fast allen Menschen, vorliegenden Beinlängendifferenz an. Diese kann durch Fehlbelastungen vielfältiger Art entstanden sein. Nach der Korrektur der Beinlängendiffernz schließt sich die Behandlung der Wirbelsäule an. Hierbei werden Wirbelfehlstellungen mit sanftem Daumendruck korrigiert.

Sie ist eine sanfte Massagetechnik zur Stärkung der Wirbelsäule und der Bandscheiben. Sie löst seelische und körperliche Verspannungen und geringe Fehlstellungen der Wirbelkörper können ausgeglichen werden. Die verkrampfte Rückenmuskulatur entspannt sich.

Die Massage wird mit Johanniskrautöl durchgeführt, was sich sehr wohltuend auf die Bandscheiben auswirkt.

Die Breuß-Massage wird meistens als Vorbereitung für die sich anschliessende Dorn-Therapie angewendet.

Zu Beginn der Behandlung führe ich eine Rückenmassage durch. Diese Massage nach Rudolf Breuß ist eine ganz sanfte Behandlung, die seelische und körperliche Verspannungen löst.

Der Rücken wird mit Johanniskrautöl sanft massiert und vorsichtig gedehnt. Dadurch wird die Regeneration der Bandscheiben eingeleitet und der Selbstheilungsprozess unterstützt.

Die sich anschließende Schröpfkopfmassage durchblutet zusätzlich das Gewebe, fördert die Muskelentspannung und wirkt sich, über die Reflexzonen der Haut (Dermatome), positiv auf den gesamten Körper aus.

Es folgt eine kurze Ruhephase, die den Entspannungszustand weiter fördert und sich der Organismus so in die neue Ordnung harmonisieren kann. Unterstützt wird dies zusätzlich durch eine Wärmeauflage.

Nun folgt die Behandlung nach Dorn.

Verschobene Wirbel erhalten durch sanften Daumendruck des Therapeuten und eine gezielte Mitbewegung des Patienten, die Möglichkeit in ihre physiologische Stellung zurückzugleiten.

Desweiteren bekommst Du eine praktische Übungsanleitung für zu Hause.

Meine Rechnungsstellung erfolgt im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH)

Wirbel-und Gelenktherapie nach Dorn-Breuss
Dorn-Breuss-Therapie – ca. 85 EUR

Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen erstatten oft einen Teil des Honorars. Ich empfehle Dir, dich mit Deiner Krankenverischerung bezüglich einer Kostenbeteiligung in Verbindung zu setzen. 

Das Honorar ist am Ende der jeweiligen Sitzung in bar oder mit EC-Karte zu entrichten und beinhaltet Therapieplanung, Therapie sowie die Vor-und Nachbereitung der Sitzung. 

Nach § 4 Nr.14 a). USTG bin ich als Heilpraktikerin von der Umsatzsteuer befreit.

Solltest Du einen Termin nicht wahrnehmen können, ist eine Absage bis 48 Stunden vorher, kostenfrei möglich. Nicht abgesagte Termine werden in vollem Umfang in Rechnung gestellt.