Ganzheitliche behandlung

Homöopathie

Eine weitere Therapieform zur ganzheitlichen Behandlung des Menschen stellt die Klassische Homöopathie dar.  Im Gegensatz zur herkömmlichen Medizin wird Dir hierbei, in einer sehr feinen, energetisch wirksamen Dosierung, ein Arzneimittel verordnet, welches die Selbstheilungskräfte auf spezifische Art anregt und Deinen Körper stimuliert.

Die Homöopathie gehört in Deutschland zu den populärsten der alternativen Therapieverfahren. 

Hinweis

Bitte fülle vor unserem ersten Termin diesen Fragebogen aus und bringen diesen ausgefüllt zum Termin mit. 

Wobei hilft die Homöopathie?

Leidest Du unter einer oder mehrerer der folgenden Beschwerden?
Gerne berate ich Dich ganzheichtlich auf Deinem Weg.

“Ich leide unter chronischen Beschwerden (Infekte, Allergien, Hautausschläge, einer Autoimmunerkrankung).”
>> 
Die klassische Homöopathie stärkt die Lebenskraft, regt die Selbstheilungskräfte an & kann dir dadurch helfen, körperlich zu gesunden.

“Ich habe seelische Probleme, zum Beispiel Ängste, Zweifel, Schuldgefühle.”

>> 
Die homöopathische Behandlung unterstützt Dich, innerlich freier zu werden & die seelische Harmonie wiederherzustellen.

“Ich habe Prüfungsangst und/oder fühle mich in bestimmten Situationen unwohl.”
>> 
Mit Hilfe der klassischen Homöopathie werden alle Ebenen Deines Seins unterstützt.

“Ich hatte kürzlich einen Knochenbruch, habe gerade eine Operation hinter mir oder habe eine OP vor mir.”
>> 
Hier lässt sich der Verlauf durch die richtige homöopathische Arznei positiv beeinflussen.

Warum Homöopathie?

Das homöopathische Prinzip “similia similibus curentur” = “Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt” wurde bereits in alten medizinischen Schriften von Paracelsus und Hippokrates erwähnt und ist keineswegs neu. Samuel Hahnemann (1755-1843) etablierte es und entwickelte es systematisch weiter.

Die klassische homöopathische Methode ist die eigentliche homöopathische Behandlungsmethode und beinhaltet eine ganzheitliche Behandlungsweise von Körper, Geist und Seele.

Es gibt keine Krankheiten für die die Homöopathie besonders oder gar nicht geeignet ist. Jedoch sind auch der Homöopathie Grenzen gesetzt, z.B. bei:

• fortgeschrittenen, irreversiblen Organ- oder Gewebeschäden
• Zustände, die einen chirurgischen Eingriff erfordern
  (z.B. Knochenbrüche, Blinddarmentzündung)

Hier lässt sich jedoch der Verlauf positiv beeinflussen.

Hilfe zur Selbsthilfe

aude sapere incipe” = „Nimm Dir ein Herz – mach es, schmecke mit all Deinen Sinnen hinein in die Lebensweisheit, um sie wahrhaftig zu erfahren”

Die Homöopathie ist eine Regulationsbehandlung. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Gestörte Funktionen im Organismus, die Krankheitssymptome verursachen, sollen durch das gezielte Auslösen oder Setzen von Reizen positiv beeinflusst werden. Dadurch können sowohl die Beschwerden gelindert, als auch die Gesamtkonstitution des Patienten gestärkt werden.

Die Homöopathie versucht also nicht, die Symptome zu unterdrücken, sondern die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Homöopathie ist somit aktive Hilfe zur Selbsthilfe. Homöopathie wirkt überall dort, wo die körpereigene Regulation noch erhalten ist und grundsätzlich eine Möglichkeit zur Selbstheilung besteht. 

Ich habe mich für die Homöopathie entschieden, weil sie den Menschen in seinem tiefsten Wesen und Sein erfasst.

- Michaela Buhr

Das sagen meine Patienten

Resonanzen & Feedback zur hOMÖOPATHIE

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Die Homöopathie ist eine bewährte Behandlungsmethode, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt. Sie stellt somit eine aktive Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers, der Seele und des Geistes dar. Ihr Name stammt aus dem Griechischen: homoios = ähnlich, pathos = Leiden.

Das homöopathische Prinzip („ Similia similibus curentur“ Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden), wurde bereits in alten medizinischen Schriften von Paracelsus und Hippokrates erwähnt und ist keineswegs neu. Samuel Hahnemann (1755 – 1843) etablierte es und entwickelte es systematisch weiter.

Hahnemann hat seinerzeit erkannt, dass Krankheit auf einer Störung der Lebenskraft, also einer Störung auf ernergetisch-geistiger Ebene beruht. Daraus schloss er, dass auch nur “geistartige” Substanzen einen Heilungsprozess in Gang setzten können. 
„Im gesunden Zustande des Menschen waltet die geistartige, als Dynamis den materiellen Körper (Organism) belebende Lebenskraft (Autokratie) unumschränkt und hält alle seine Theile in bewundernswürdig harmonischem Lebensgange in Gefühlen und Thätigkeiten, so dass unser inwohnende, vernünftige Geist sich dieses lebendigen, gesunden Werkzeugs frei zu dem höhern Zwecke unseres Daseyns bedienen kann.“  Organon der Heilkunst § 9

Um an diese geistartige Heilkraft der Arzneimittel zu kommen, entwickelte Hahnemann den Vorgang der Potenzierung. Die Potenzierung der Arzneimittel ist ein wesentlicher Aspekt der Homöopathie, macht genau diese aus und unterscheidet sie damit von anderen Therapieverfahren.

Die homöopathischen Arzneimittel, deren Ausgangssubstanzen pflanzlicher, mineralischer oder tierischer Herkunft sind, werden in einer speziellen Vorgehensweise aufbereitet, d.h.potenziert. 

Im Gegensatz zur herkömmlichen Medizin, wird nun in einer sehr feinen, energetisch wirksamen Dosierung ein Arzneimittel verabreicht, welches die Selbstheilungskräfte auf spezifische Art anregt und den Körper stimuliert, dies optimal zum Zweck der Heilung einzusetzten. 

Nach der Einnahme können alte, derzeit verborgene Krankheitszeichen kurz wieder aufflackern. Das nennt man Erstreaktion und deutet daraufhin, das der Organismus den Heilungsprozess eingeleitet hat.

Bitte füll vor unserem ersten Termin diesen Fragebogen aus und bring ihn ausgefüllt zum Termin mit. Für Dein Kind nutzst Du bitte einen anderen Fragebogen, nämlich den folgenden: Fragebogen Kinder

Zu Beginn der Behandlung erfolgt ein ausführliches Aufnahme- und Anamnesegespräch. Dieses kann 2-3 Stunden in Anspruch nehmen.

Nach der Bearbeitung Deiner aufgenommenen Symptome, Besonderheiten und Hinweise, wähle ich aus dem homöopathischen Arzneimittelschatz eine für Dich passende Arznei, in der für Dich passenden Potenz und Dosierung aus.

Um den Heilungsprozess beurteilen zu können, meldest Du dich nach einer vorgegebenen Zeit wieder bei mir und schilderst mir Deine Reaktionen und Erfahrungen mit dem Arzneimittel. Die Kenntnis der Heilungsgesetzte ermöglicht es mir, die Wirksamkeit der Arznei zu beurteilen und Dir entsprechende Anweisungen für das weitere Vorgehen zu geben.

Die passende Arznei, kann einen tiefen Heilungsprozess auf allen Ebenen bewirken.

Meine Rechnungsstellung erfolgt im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH)

Homöopathische Erstanamnese – 225 €

Folgetermine bis 1 Stunde – 75 €

Akute Behandlungen – 75 €

Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen erstatten oft einen Teil des Honorars. Ich empfehle Dir, dich mit Deiner Krankenverischerung bezüglich einer Kostenbeteiligung in Verbindung zu setzen. 

Das Honorar ist am Ende der jeweiligen Sitzung in bar oder mit EC-Karte zu entrichten und beinhaltet Therapieplanung, Therapie sowie die Vor-und Nachbereitung der Sitzung. 

Nach § 4 Nr.14 a). USTG bin ich als Heilpraktikerin von der Umsatzsteuer befreit.

Solltest Du einen Termin nicht wahrnehmen können, ist eine Absage bis 48 Stunden vorher, kostenfrei möglich. Nicht abgesagte Termine werden in vollem Umfang in Rechnung gestellt.

Hinweis

Bitte fülle vor unserem ersten Termin diesen Fragebogen aus
und bringen diesen ausgefüllt zum Termin mit.