problematiken erkennen & behandeln

Hypnose

Leidest Du unter Ängsten, Depressionen, Schlafstörungen, Phobien, Migräne? Oder fühlst Du Dich mit Dir nicht wohl, bist unzufrieden oder unglücklich mit Dir und Deinem Leben? 

Mit der klinischen Hypnose wird es möglich, die Ursachen dieser Symptome oder Problematiken zu erkennen und zu behandeln.

Hinweis

Obwohl die Hypnose eine der ältesten und hochwirksamen Therapiemethoden darstellt, kann es dennoch Situationen geben, für die sie sich nicht eignet. Zum Beispiel bei Menschen, die durch heftige Erlebnisse wie Krieg, schwerer Unfall, Vergewaltigung o.ä., stark traumatisiert sind.

Sie können und wollen oft nicht über das Erlebte sprechen oder können sich nicht an ihre Vergangenheit erinnern. Außerdem besteht das Risiko einer Retraumatisierung. In solchen Fällen ist die Yager-Therapie eine sehr gute Alternative. Klicke hier um mehr zu der Yager-Therapie zu erfahren.

Wobei hilft Hypnose?

Leidest Du unter einer oder mehrerer der folgenden Beschwerden?
Gerne berate ich Dich ganzheichtlich auf Deinem Weg.

“Ich leide unter Ängsten und/oder Phobien”
>> 
Mit Hypnose kannst du zurück ins Vertrauen finden und dich von Angst & Panik befreien.

“Ich fühle mich depressiv, einsam und traurig”
>> 
Die Hypnose kann Dir dabei helfen, wieder Freude, Spaß und Glück zu empfinden.

“Ich habe körperliche Schmerzen und/oder Migräne”
>> 
Mit der Hypnose kannst du Schmerzlinderung/ Schmerzfreiheit erlangen.

“Ich leide unter Schlafstörungen”
>> 
Die Hypnose unterstützt dich entspannt ein- und durchzuschlafen.

Hinweis

Bitte fülle vor unserem ersten Termin diesen Fragebogen aus
und bringe diesen ausgefüllt zum Termin mit. 

Warum Hypnose?

Richard Bandler, ein amerikanischer Psychologe, sagt es sehr treffend: „Hypnosis is to go inside“ (Mit Hilfe von Hypnose in die innere Wahrnehmung gehen). Oder anders gesagt: “Deine Vision wird klar, wenn Du in Dein Herz schaust. Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.” (C.G. Jung). 

Unser Bewusstsein wird gerne mit einem Eisberg verglichen. Der Verstand oder das Wachbewusstsein (20%) machen die Spitze des Eisberges aus.

Das Unterbewusstsein, auch Unbewusstes genannt (80%), liegen unter der Wasseroberfläche. Im Unterbewusstsein sind alle Konditionierungen und Programmierungen unserer Lebensgeschichte gespeichert. Diese machen also unser SO-SEIN aus.

Um eine Veränderung oder Heilung in diesem Bereich zu erfahren, müssen wir die Ebene des Unbewussten ereichbar machen. Dies ist mit der klinischen Hypnose möglich. 

Heilung in der Tiefe

Wir arbeiten an der Ursache der bestehenden Problematik und Du kannst so Heilung in der Tiefe erfahren.

Die Hypnosetherapie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode und wirkt auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene. Aus psychosomatischer Sicht spielen bei der Entstehung jeder Krankheit auch emotionale Ursachen eine Rolle. Über Hypnose wird es möglich auch die emotionalen Ursachen einer Erkrankung zu erkennen und zu behandeln. Hypnose kann sehr gut mit anderen therapeutischen Verfahren kombiniert werden. Sie kann Heilungsprozesse beschleunigen – oder sie überhaupt erst in Gang bringen.

Hypnose eignet sich nicht nur für schon lange bestehende Problematiken und tief verwurzelte Themen, sondern auch hervorragend zur Krisenintervention und als Kurzzeittherapie. Hypnose kann fast universell eingesetzt werden.

Dr. Norbert Preetz über die Hypnosetherapie von Michaela Buhr
„Es braucht ab und an eine Aufarbeitung der Vergangenheit, und ebenso gezieltes Arbeiten im Hier und Jetzt, um glücklich zu sein.“

- Michaela Buhr

Das sagen meine Patienten

Resonanzen & Feedback zur hypnose

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Das Wort Hypnose kommt aus dem altgriechischen (πνος hypnos)und bedeutet Schlaf.

Bei der Hypnose handelt es sich nicht wirklich um Schlaf, sondern um einen entspannten, angstfreien und gelösten Wachzustand, in dem es von außen nur so aussieht, als ob der sich in hypnotischer Trance Befindende schläft.

Die hypnotische Trance entspricht dem Zustand kurz vor dem Einschlafen. Im Yoga nennt man diesen Zustand Yoga Nidra = Schlaf des Yogi.

Der Körper schläft, doch der Geist ist wach und klar.

Dies ist ein natürlicher Zustand von Entspannung und gleichzeitig erhöhter Wahrnehmung. Er ist mit mehr Kreativität und Fantasie, sowie einem verbesserten Vorstellungsvermögen verbunden.

So ist es möglich, Zugang zu Erlebnissen und Erinnerungen, die im Unbewussten gespeichert sind, zu bekommen.

Hypnose oder Trancezustände sind ganz alltäglich. Jeder Mensch erlebt sie mehrfach am Tag ohne sich dessen bewusst zu sein. Zum Beispiel bei einer konzentrierten Arbeit, beim Schauen eines Filmes, morgens beim Erwachen, kurz vor dem Einschlafen oder einfach beim Tagträumen.

In diesen Zuständen sendet das Gehirn Alpha-Wellen aus. Die medizinische und psychotherapeutische Anwendung nutzt diese Fähigkeit zur „Alltagstrance“ und fördert diese sogar, sodass sie zur Lösung körperlicher und seelischer Probleme eingesetzt werden kann.

Hypnose bzw. die hypnotische Trance beruhigt und harmonisiert die inneren Prozesse.

Sämtliche organische Vorgänge beim Menschen, zum Beispiel Herztätigkeit, Blutdruck, Magen- und Darmtätigkeit, Drüsenfunktion, Muskel- und Nerventätigkeit sowie Empfindungen und das Gefühlsleben können mit der Hypnose beeinflusst und reguliert werden.

Selbst auf Schmerzzustände wirkt sich Hypnose positiv aus, und das ganz ohne Nebenwirkungen, die ja bei vielen Medikamenten auftreten können.

Auf geistig emotionaler Ebene eröffnen sich die Heilungsmöglichkeiten durch den direkten Zugang zum Unterbewusstsein.

Hier sind die vergessenen und verdrängten Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle und Konflikte abgespeichert, denen die heutigen Symptome zugrunde liegen.

Das Unterbewusstsein hat die Fähigkeit, Heilungspotential für die Ursachen von selbst schon lange bestehenden Erkrankungen zu mobilisieren. Diese Ressource ist unserem Alltagsbewusstsein nicht zugänglich.

Nein!

Leider wird durch Showhypnosen in den Medien kein korrektes Bild der Hypnose vermittelt. Diese falschen Vorstellungen können viele Ängste mobilisieren.

Du bist in der Hypnose nicht bewusstlos sondern lediglich tief entspannt. Du hast die volle Kontrolle über das, was geschieht und kannst zu jeder Zeit bewusst aussteigen. Der Körper schläft, doch der Geist ist wach und klar.

Für die Behandlung bedeutet das, genau wie für jede andere Behandlungsform auch, dass Deine Mitarbeit eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg der Therapie ist.

Bei der Hypnose handelt es sich nicht wirklich um Schlaf, sondern um einen entspannten, angstfreien und gelösten Wachzustand, in dem es von außen nur so aussieht, als ob der sich in hypnotischer Trance Befindende schläft.

Sie vereinbaren zunächst einen Termin mit mir. Für den ersten Termin benötigen wir 2-3 Stunden.

Zu Beginn führen wir ein ausführliches Vorgespräch, indem Sie mir genau Ihr Anliegen schildern und Zeit für Fragen ist.

Im Anschluss erfolgt die Hypnose. Ich führe Sie dazu in einen tiefen Entspannungszustand, in dem sich nun, auf geistig emotionaler Ebene, die Heilungsmöglichkeiten eröffnen.

Mit Hilfe der Hypnoanalyse gehen wir zur Ursache Ihres Problems und lösen es dort auf, wo es entstanden ist.

Das bedeutet, eine Heilung an der Ursache, und damit ein Leben frei von ihrem Problem.

An die Hypnosesitzung schließe ich dann, wenn Sie es wünschen, eine sanfte Rückenmassage an.

Diese wohltuende Rückenmassage unterstützt die Hypnosetherapie nochmals auf körperlicher Ebene und wird von meinen Klienten als sehr hilfreich und heilungsfördernd empfunden.

Eine Hypnosesitzung dauert ca. 90-120 Minuten und wird pauschal berechnet.
180 € 

Raucherentwöhung
Eine Raucherentwöhnung dauert incl. Vorgespräch und Anmanese zwischen 2 und 3 Stunden und wird pauschal berechnet.
420 €

Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen erstatten oft einen Teil des Honorars. Ich empfehle Dir, dich mit Deiner Krankenverischerung bezüglich einer Kostenbeteiligung in Verbindung zu setzen. 

Das Honorar ist am Ende der jeweiligen Sitzung in bar oder mit EC-Karte zu entrichten und beinhaltet Therapieplanung, Therapie sowie die Vor-und Nachbereitung der Sitzung. 

Nach § 4 Nr.14 a). USTG bin ich als Heilpraktikerin von der Umsatzsteuer befreit.

Terminabsage
Solltest Du einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Dich mir dies mindesten 24 Stunden vor dem Termin mitzuteilen. Eine Absage bis 48 Stunden vorher, ist kostenfrei möglich. Bei kurzfristigeren Absagen wird der halbe Rechnungsbetrag fällig.Nicht abgesagte Termine werden in vollem Umfang in Rechnung gestellt.